Am 26.04.16 fand im Haus Gallus die Jahreshauptversammlung der Arbeitsgemeinschaft 60plus der Frankfurter SPD statt. Nach dem Rechenschaftsbericht der Vorsitzenden (siehe Downloads) fand eine lebhafte Diskussion statt. Besonders begrüßt wurde u.a. die vom Vorstand gegründeten drei Arbeitsgruppen – „Altern im Quartier“; „ Alter und Kultur“ und „Gesundheit und Pflege“.

Ebenfalls große Zustimmung fand die Bemühungen des Vorstandes das noch immer in unserer Gesellschaft und unserer Partei (SPD) vorhandenen defizitäre Altersbild zu verändern in das neue Bild einer selbst- und mitverantwortlichen älteren Generation.

Wahlen:

Vorsitzender : Rudi Baumgärtner

Stellvertretende Vorsitzende : Doris Achenbach und Prof. Britta Arold 

Schriftführer : Josef Volk                                      Stellvertretender Schriftführer: Udo Beckmann

Beisitzer / Beisitzerinnen: Dietlinde Arnold, Werner Bachmann, Gisela Boywitt, Heinz Buchholz, Jan Cink, Dietrich Hampe, Dr. Rudolf Hartleib, Manfred Höfken, Rudolf Kuger, Jean-Marie Langlet, Eckhard Markmann, Heinrich Trosch und Antonia Ziegenhain.

Alle wurden mit großer Mehrheit gewählt.

 

Rudi Baumgärtner

Vorsitzender

Veröffentlicht am 08.05.2016

Stadtpolitik;

Manfred Höfken gewählt :

Unser Vorstandsmitglied, Manfred Höfken, wurde am 6. März 2016 in den Ortsbeirat 9 (Stadtteile Dornbusch, Eschersheim und Ginnheim ) gewählt. Er erzielte das drittbeste Stimmenergebnis von allen Parteien. Er möchte sich unter anderem auch für die Belange von Seniorinnen und  Senioren mit folgenden Zielen einsetzen; 

  1. Wohnen und Leben im Quartier muss auch für ältere Menschen möglich bleiben.
  2. Altersspezifische Angebote zu Bildung in der Stadtteilbücherei im Haus Dornbusch sowie ein Budget zur Förderung der Stadtteilkultur.
  3. Ebenerdige Übergänge für Fußgänger an der Kreuzung Marbachweg / Am Dornbusch und an der Hügelstraße.

Wir wünschen ihm für die kommenden 5 Jahre Kraft und Geschick für die Umsetzung seiner Ziele.

Der Vorstand

Veröffentlicht am 10.03.2016

27. Januar und 7. März 2015

  1. In der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Arbeitsgemeinschaft 60plus-Frankfurt am 27. Januar 2015 standen keine Vorstandswahlen an. Die Mitglieder diskutierten u.a. den Jahresbericht des Vorstandes 60plus (unter Downloads verfügbar), über das Gelände der Frankfurter Rennbahn und über die bevorstehenden Bezirkskonferenz Bezirk Hessen Süd der AG 60plus. Für die Wahlen zum Bezirksvorstand wurden 3 Mitgliedglieder (Doris Achenbach, Rudi Baumgärtner und Heinrich Trosch) des Frankfurter Vorstandes einstimmig nominiert.
  2. Am 07. März 2015 fand die Bezirkskonferenz in Frankfurt im Haus Gallus statt. Alle drei vorgeschlagene Vorstandsmitglieder des Vorstandes der AG 60plus Frankfurt wurden von den Delegierten in den Bezirksvorstand Hessen Süd gewählt:
  • Rudi Baumgärtner zum stellvertretenden Vorsitzenden
  • Heinrich Trosch mit einem  „Traumergebnis“ – von den 105 abgegebenen Stimmen , stimmten 101 Delegierten mit JA – zum Schriftführer und
  • Doris Achenbach zur Beisitzerin

Prof. Britta Arold die jahrelang als stellvertretende Vorsitzende und die letzten zwei Jahre als Beisitzerin im Bezirksvorstand aktiv war, kandidierte aus persönlichen Gründen nicht mehr. Wir danken Ihr für Ihr unermüdliches Engagement im Bezirksvorstand Hessen Süd.

Rudi Baumgärtner (Vorsitzender)

Veröffentlicht am 13.03.2015

Wer möchte mitmachen?

Seit unserer Vorstandsklausur am 12. August 2014 gibt es eine AG Partizipation. Mit Bürgerpartizipation will die Mitwirkung von Bürgerinnen und Bürgern an der Planung, Gestaltung und Weiterentwicklung der gesellschaftlichen, infrastrukturellen  und politischen Realität der Stadt verstanden sein. Basis unserer Arbeit ist der Band 33 aus der Reihe Soziales und Jugend (Partizipative Altersplanung) des Sozialdezernates der Stadt Frankfurt (2006).

Wir wollen Konzepte für die Kommunalwahl 2016 erarbeiten und unsere Partei damit unterstützen.

Wer Interesse hat mitzuarbeiten melde sich bitte bei Heinrch Trosch (siehe. Vorstand)

Veröffentlicht am 28.10.2014

Kommunalpolitik;

Vorstandsklausur :

Der Vorstand hat am 12. August 2014 auf einem Klausurtag die Politikfelder für die Kommunalwahl 2016 diskutiert. Rolf Detmering - früheres Vorstandsmitglied - moderierte uns souverän durch den Tag. In Anlehnung an WohnQuartier4 sollen folgende Themen vorbereitet werden:

  • Wohnen & Wohnumfeld (Koordination Britta Arold)
  • Gesundheit & Service und Pflege (Koordination Gisela Boywitt)
  • Partizipation & Kommunikation (Koordination Lisel Michel und Heinrich Trosch)
  • Bildung & Kunst und Kultur (Koordination Heinrich Trosch)

Interessenten für eine Mitarbeit melden sich bitte bei den Koordinatoren; die Kontaktdaten stehen beim Vorstand.

Dass Arbeiten auch Freude machen kann, ist unter  'Downloads'  an den Bildern zum Klausurtag zu sehen.

Heinrich Trosch

Veröffentlicht am 22.08.2014

RSS-Nachrichtenticker :

.